DE | FR | EN

Höhenweg Höchst - Sillerenbühl

Herrliche Höhenwanderung auf guten Bergwanderwegen.

Die Wanderung kann an verschiedenen Punkten begonnen und beendet werden und lässt sich auch hervorragend mit einer Trottiabfahrt kombinieren.

Am Wochenende machen es einem die Alpen leicht: Mit der Seilbahn ab Bergläger lässt sich der Aufstieg zum Höchsthorn elegant vermeiden. Oben erwartet die Passagiere eine blendende Aussicht aufs Dorf Adelboden und weiter talauswärts Richtung Thunersee. Bei den ersten Schritten fällt der Blick linker Hand auf die hohen Engstligenfälle, und ebenso bequem geht nun die Wanderung weiter: Bereits nach etwa 20 Minuten erreichen Besucher den Troneggrat auf 1900 m ü. M. Nun lichtet sich der Bergwald, und die kargere alpine Landschaft gibt den Blick aufs Regenboldshorn frei. Links ragen steil die Felswände von Fitzer und Rotstock empor, und weiter hinten lockt das Bütschi, wo der Sage nach die wahre Heimat des Vogellisis liegt. Verweilen oder weitergehen? Es bleibt eine Gratwanderung.

Start: Höchst, erreichbar Sa/So mit Sesselbahn ab Bergläger (dorthin mit Gondelbahn Silleren)
Ziel: Sillerenbühl, erreichbar mit Gondelbahn Silleren
Gehzeit: ca. 3.5 h
Höhenmeter: Aufstieg 520 m, Abstieg 420 m

Kartenausschnitt swisstopo 1:25'000 >>