DE | FR | EN

Adelbodner Skibock

Mit einem abgesägten Ski und einer einfachen Sitzgelegenheit aus Holz entwickelten die Adelbodner einst den Skibock.

Zwischen 1920 und 1930 nahm eine Familie aus dem Stiegelschwand in Adelboden ihre Fassdauben (Holzskis ohne Kanten, gefertigt aus alten Fässern), schraubte ein Holzstück senkrecht und ein Holzbrett waagrecht auf die Fassdaube und fertig war das ultimative Fun-Wintersportgerät.

Heute werden die Holzbretter auf abgesägte Skis geschraubt. Adelbodens Schulkinder benützen das Sportgerät seit jeher, um schneller in die Schule zu gelangen.

Der Skibock wurde so vom praktischen Utensil zum eigentlichen Vorzeigeobjekt und zum "Adelboden-Must" in Sachen Wintersport.

Die erste Skibock-WM fand auf der TschentenAlp am 19. März 2006 statt. Den teilnehmenden Skibock-Fahrern sowie den Zuschauern wurde ein unvergessliches Spektakel geboten.

Skibock mieten oder kaufen:

Skibock bauen: Gruppenerlebnisse

Skibockfahren hat einfach etwas Kultiges: